Wie ONLINE zu seinem Namen kam…

Der Begriff "Online" gehört für die meisten Menschen heutzutage zum selbstverständlichen Sprachgebrauch – das war nicht immer so. Als Alexandra und Thomas Batsch 1991 ihr Unternehmen „ONLINE Schreibgeräte“ gründeten, konnten die beiden nicht ahnen, welch eine Begriffswandlung im Laufe der Jahre durch Computer und Online-Banking stattfinden würde.

1991 suchten die Firmengründer nach einem passenden Namen. „ONLINE“ sollte es heißen, denn das war damals das Aktuellste was es gab, wenn man mit seinem Rechenzentrum verbunden und somit „online“ war. Im Jahr der Firmengründung waren in Deutschland weder PCs noch Internet verbreitet. Der Name sollte Aktualität und einen Bezug zum Schreiben herstellen. Da in dem Wort auch das Wort „line“, die Linie, enthalten war, erschien der Name perfekt.

„Auch wenn ‚online‘ in den letzten 20 Jahren einen kompletten Bedeutungswandel erfahren hat, bleiben wir natürlich dabei“, so Geschäftsführer Thomas Batsch. Der Name, samt geschlossenem Konzept mit Grafik und Logo, ist heute bei der jungen Zielgruppe bestens bekannt – und steht für Design und Innovation – made in Germany.

Unternehmen

Vernetze dich mit uns

YouTube Instagram